Offenbach. Die Albert-Schweitzer-Schule hält für Schüler ein großes Sportangebot bereit. Dieses gibt es in den großen Pausen, in der Mittagspause und nachmittags im Anschluss an den Unterricht.

In den Pausen von 9:20 Uhr bis 9:35 Uhr sowie von 11:10 Uhr bis 11:25 Uhr können Schüler an Tischtennisplatten spielen oder sich auf dem Pausenhof austoben. Um sich in der darauffolgenden Stunde wieder konzentrieren zu können, bietet die Cafeteria frisches Obst und Brötchen an.

In der Mittagspause von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr besteht die Möglichkeit, in den Sporthallen unter der Beaufsichtigung eines Lehrers verschiedenen Sportarten nachzugehen. Außerdem können Schüler auf dem Pausenhof Tennis, Frisbee, Fußball und Anderes spielen.

Darüber hinaus werden von der Schule viele Sport-AGs angeboten. Sie beginnen nach Unterrichtsschluss und bieten den Schülern die Möglichkeit, Sport zu treiben, ohne in einen Verein eintreten zu müssen. Unter den Sport-AGs befindet sich u. a. die Tennis-AG, die unter der Leitung von Frau Anders auf der Rosenhöhe stattfindet. Des Weiteren kann jeden Mittwoch von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr im Boxclub Nordend unter der Beaufsichtigung eines professionellen Trainers geboxt werden. Die Tanz-Ag von Herrn Camacho Lopéz trifft sich jeden Dienstag von 13:15 Uhr bis 14:00 Uhr in der alten Sporthalle der Albert-Schweiter-Schule. Weiterhin gibt es die Aktivitäten zu Fußball für Jungen und Mädchen, Rhythmische Sportgymnastik und Taijiquan/Qi Gong. Wem diese Aktivitäten nicht zusagen, der kann abends die neue Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule besuchen, um dort am Basketball-Training des Ersten Offenbacher Schwimmclubs (EOSC) teilzunehmen. Bei Interesse kann man sich auf der Homepage des EOSC informieren (http://www.eosc.de/Basketball/). Nach dem Training ist man gewiss überschüssige Energie losgeworden.

Von Aaron Schumacher