Offenbach. An der Albert-Schweitzer-Schule in Offenbach werden vier verschiedene naturwissenschaftliche Fächer unterrichtet. Diese sind Mathematik, Physik, Biologie und Chemie.

Diese Fächer werden an der Albert-Schweitzer-Schule im Neubau unterrichtet. Dieses Gebäude bietet viele technologische Lehrmittel und ist in allen naturwissenschaftlichen Fachräumen mit Smart Boards ausgerüstet. Über diese interaktiven Whiteboards können die Lehrer Videos präsentieren oder Bilder veranschaulichen. Zusätzlich ist an jedem zweiten Tisch eine Stromstation installiert, die, an der Decke angebracht, herabgelassen werden kann.

Darüber hinaus befinden sich in der dritten Etage des Neubaus Klassenräume, die auch für nichtnaturwissenschaftliche Fächer genutzt werden. Das Inventar des Gebäudes wurde aufgerüstet, sodass nun sicher und einfach gelernt werden kann.  

Was den Inhalt der Naturwissenschaften betrifft, so erfährt der Schüler in den vier verschiedenen Fächern jeweils etwas Neues, wenn jedoch genauer hingesehen wird, kann festgestellt werden, dass die Fächer aufeinander aufbauen. So wird in Mathematik beispielweise der Dreisatz gelehrt, der auch auf physikalische Berechnungen angewendet werden kann. Die Biologie hingegen beschäftigt sich weniger mit Rechenaufgaben, vielmehr stehen die Erhaltung, der Aufbau und die Funktion von Lebewesen und der Natur im Vordergrund. Wem die drei genannten Fächer nicht zusagen, den spricht Chemie womöglich mehr an. Hier befassen sich die Schüler mit dem Aufbau von Atomen und der Zusammensetzung von Stoffen.

Welches Fach für welchen Schüler das richtige ist, hängt letztlich von den Interessen jedes einzelnen Schülers ab.

Von Pascal Trepte