Geld spenden für einen guten Zweck? Na klar!

Dies dachten sich auch die Lehrer und Schüler unserer Schule. Aufgrund der großen Hungersnot in den ostafrikanischen Ländern, die katastrophale Auswirkungen auf die Bevölkerung hat, sahen wir uns als UNESCO-Schule (eine Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) verantwortlich dafür, die Hilfsorganisationen zu unterstützen. Aber wie konnten wir helfen?

spendensule

Foto: Lm

Laut dem Roten Kreuz kostet ein Wassertank, den die Menschen in den betroffenen Gebieten dringend benötigen, 920 €. Ziel unseres Gymnasiums war es, Geld für mindestens zwei solcher Wassertanks zu sammeln. So trug die gesamte Schulgemeinde im September viele Sachspenden, wie CDs, DVDs, altes Spielzeug, Bücher und weitere gebrauchte, aber noch nutzbare Gegenstände zusammen. Sie dienten als Preise für eine Tombola, bei der jeder drei Lose für insgesamt 1 € erwerben konnte und dabei die Möglichkeit hatte, einige der Preise zu gewinnen.

Um noch mehr Geld einzunehmen wurden in einer Aktionswoche vom 26.-30. September 2011 Waffeln zum Verkauf angeboten und ein Sponsorenlauf veranstaltet. Zudem verkauften die UNESCO-Delegierten bunte Kugelschreiber mit dem Aufdruck „Schüler helfen gegen den Hunger in Ostafrika“.

Die Hilfe gegen den Hunger in Ostafrika war auch ein großes Thema im Politik und Wirtschaft-Unterricht, aber auch in anderen Fächern diskutierten wir Schüler mit den Lehrern über die aktuellsten Berichte zur Hungersnot. Die Klasse 9a erstellte sogar Plakate und analysierte darauf die derzeitige Situation im Krisengebiet. Diese Plakate, die im Erdgeschoss des Altbaus aufgehängt wurden, informierten uns zum Beispiel über die geographische Lage der betroffenen Länder, das Klima in Ostafrika, die Ursachen für die Katastrophe und die verschiedenen Hilfsorganisationen.

Mit einer Spendensäule wurde deutlich, wie viel Geld die Albert-Schweitzer-Schule mit dieser Spendenaktion eingenommen hatte. Insgesamt kamen ungefähr 6300 € zusammen, also viel mehr als wir erhofft und erwartet hatten. Das Geld wurde in Form eines Schecks dem Roten Kreuz übergeben. Mit den Spenden werden die Betroffenen in Ostafrika demnächst nicht nur mit zwei Wassertanks versorgt. Zusätzlich können täglich 200.000 Menschen mit Nahrung versorgt werden.

Die Spendenaktion, deren Erlös vollständig an Ostafrika weitergeleitet wird, hatte also vollen Erfolg und zeigte, dass die Hungersnot auf der anderen Erdhälfte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Deutschland nicht kalt lässt. Im Gegenteil, diese schlimmen Nachrichten aus Ostafrika berühren uns und regen uns sogar zum Nachdenken an, wie wir mit wenigen und oft einfachen Mitteln solch eine Katastrophe vermeiden bzw. beheben können.

Suche

Podcasts

Von Hogwarts bis zu gestohlenen Rühreiern – Herr Mareck klärt auf
Herr Mareck stellt sich vor. Er spricht über seine Erfahrungen und Eindrücke an der ASS, der Trennung von Schul- und Privatleben, den Begegnungen mit Prominenten und vielem mehr. Das Interview führt Senem Bozdag.

800x600

Über Erfolg und Misserfolg - Herr Álvarez im Gespräch

Sportlehrer Álvarez sprach mit dem Schweitzer Käseblatt über Wettkämpfe, Schiedsrichterentscheidungen und die künftigen Ziele der Schulmannschaften im Fußball. Von Gabriel Ligori, Daniel Muhammad und Miguel Reyes Núñez 

Die Aufgaben einer Schulsprecherin
Verantwortungsvoll und vielfältig - über die Arbeit einer Schulsprecherin sowie über ihre Ziele spricht Saha Angourani. Von Sunita Herrmann und Ariana Mahmutaj
Die Schulsprecherin stellt sich vor
Samar Angourani spricht über ihre Arbeit als Schulsprecherin. Das Interview führte Schweitzer Käseblatt-Reporterin Franziska. 
ASS-Regisseur Dr. Biccari plaudert aus dem Nähkästchen
In der Rückschau reflektiert der ASS-Regisseur und Leiter der Kurse Darstellendes Spiel, Herr Dr. Biccari, die Aufführungen von Schnitzlers Skandalstück Reigen im Januar dieses Jahres. Von Julia Kopitzki und Michelle Jüngling
Interview Dr. Biccari Teil 1
Interview Dr. Biccari Teil 2
Interview mit Frau Schepp
Tobias interviewte Frau Schepp, die zweite Leiterin im Tandem des Schweitzer Käseblatts.
Gedanken zu den Sommerferien
Endlich Sommerferien. Doch wie ist das kurz vor dem Abitur? Luisa schildert ihre Gedanken.
Neuer Schulhof
Mit dem Neubau der ASS kam ein neuer Schulhof. Über Wünsche der Schülervertretung (SV) spricht Daniel.
Tische im Neubau
Viele Schüler gehen mit dem Mobiliar des Neubaus nicht gerade pfleglich um. Lara über die Zustände.
Lüftung im Neubau
Der Neubau der ASS kostete viel Geld. Doch er hat Schwächen. Judith über die Probleme mit der Lüftung.

Lust, Artikel zu schreiben?

Ihr habt Lust, auch Artikel zu schreiben oder Podcasts aufzunehmen, die in der Online-Schülerzeitung veröffentlicht werden? Dann macht doch in der Schülerzeitungsgruppe mit! Meldet euch einfach bei Frau Ivan.

Schweitzer Käseblatt

Albert-Schweitzer-Schule
Waldstr. 113
63071 Offenbach

Zum Seitenanfang

Startseite - Wir über uns - Kontakt - Impressum

Template design by JoomlaShine.com